Fasching, oder was?

2016 FaschingHund„WAS IST LOS?“, fragte sich der Hund…
„… wenn der Feuerwehrmann dem Gespenst wegen eines gestohlenen Weihnachtsbaumes hinterherläuft und das Marienkäferlein heute mal rote Lippen – passend zum Flügelkleid – trägt?“

Und was ist los, wenn der Ritter seinen eben erst besiegten Drachen stolz als Gesichtsbemalungs-Trophäe präsentiert?

2016 FaschingDrache

Genau, erraten!: Dann hat die Waldelfin zum Faschingsfeste im Kinderwald geladen! Und da sind sie zahlreich gekommen: Die Häsin und der Hund. Die Eisprinzessin, der Feuerwehrmann und der Zwerg. Die Katze und der Marienkäfer. Und sogar das grüne Glitzermonster hat es an diesem besonderen Tag einrichten können, vorbeizuglitzern. Zur Eröffnung hat die Waldelfin sich wieder etwas Besonderes ausgedacht.

2016 FaschingWaldelfinDabei hatte sie doch nur Mais und Öl in dem Topf über dem Feuer erhitzt, während sie ihre neueste Geschichte zum Besten gab… doch dann sind > plop, plop, plop < lauter kleine weiße Wölkchen herausgehüpft. Und wie die dufteten. Erst zaghaft und dann wegen ihrer Köstlichkeit immer gieriger, bedienten sich die Gäste an dem Überraschungsmahl. Danach ging es den großen Berg hinauf, um am Waldrand all jenen die Chance zur faschingsgetreuen Schminkung zu geben, die es bisher noch zu wenig bunt getrieben hatten.  

2016 FaschingSchneefrauDie Schneefrau (selbst erst noch nur mit einer Karotte im Gesicht verziert) bot dafür ihre künstlerischen Dienste an, bevor auch sie selbst dem kreativen Tun der Hexe erlag. Und dann? Der Höhepunkt, das große Festmahl am Sonnenplatz. Da wurde bei zarten Elfen-Gitarrenklängen gemampft, geschlürft und großzügig der mitgebrachte Kuchen geteilt. Natürlich durfte auch eine weitere Elfen-Geschichte nicht fehlen…

2016 FaschingRunde

 

Wir werden uns wohl noch lange daran erinnern, wie verwundert der Rabe über das bunte Treiben war und wie er erst allmählich zu verstehen begann, was Fasching eigentlich bedeutet… Jene, die fertiggeschmaust hatten, begannen in Waldfaschingsmanier bunte Konfetti aus  Blättern zu reißen, um sie sodann zu ihrem Lieblingslied im Winde tanzen zu lassen.

2016 FaschingKonfetti

Die Freude war groß! Und wie. Zum Schluss wurde noch Anlauf genommen. Nicht aber, um zu eruieren, wer denn nun der/die schnellste sei. Nein. Um herauszufinden, wer beim Festmahl so viel gefuttert hatte, um den Berg wirklich faschings-manierlich hinunterrollen zu können.

Großen Dank allen Beteiligten für das schöne Fest und nicht zuletzt ein Danke an die Wetterzuständigen, die für diesen besonderen Tag die Sonne herself zum Feste bemühen konnten.

2016 FaschingalleEs war mir eine Freude, dabei gewesen zu sein. Mir, der Fotografin alias Laura (ob ich auch verkleidet war…? 😉


 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.