Vielen DANK an die helfenden Hände!!!

Danke! Danke für die vielen helfenden und wohlwollenden Hände, die uns stets mehr ermöglichen, als uns ohne sie möglich wäre. Ja, bei uns gibt’s die Vereinbarung, dass sich die Eltern mit „Elterndiensten“ einbringen. Aber die meisten Eltern bringen sich mit den Dingen ein, die sie gerne tun und gut können. Mit Dingen, die ihnen ein Herzensanliegen sind und für die sie dann auch noch andere Eltern zur Mitarbeit gewinnen können.

So kam es in den letzten Monaten immer wieder vor, dass mit viel Euphorie und Engagement die Initialzündung und Umsetzungsaktivitäten von Müttern und Vätern unserer KinderWald-Kinder eingebracht wurden. Dabei entstand viel Tolles!!!

So gelang es, dass Herbert und die (starken?) Männer an der Bauwagenrückseite Schiebetüren anbrachten und Herbert mit Opa eine neue Outdoor-Jausentisch-Garnitur tischlerte.

Weiters gelang es, dass nach 2 intensiven und langen Arbeitsnachmittagen mit viel Räumerei, Putzmittel, Tapetenkleister und Stanleymesser unser Bauwagen nun eine makellose, freundlich hellgrün tapezierte Decke vorzuweisen hat. Das macht die Aufenthalte im Bauwagen irgendwie netter. Danke an Mariana, Anina&Daniel, Ani, Theresa und wen ich vielleicht sonst noch vergessen habe.

Auch kam es auf dieselbe Weise zu einem wirklich schönen, elternorganisierten Spontan-Lichterumzug am Sonntag Abend. Stimmungsvoll war’s – und ohne die Laternenlichterlein auch ganz unglaublich finster – fast schon „enterisch“. Für die Kinder war’s abenteuerlich, „Ihren Wald und Ihre Plätze“ in stockdunkler Nacht zu erleben. Gemeinsam zogen wir eine Laternenrunde am Waldrand entlang. Stimmungsvoll begleitet von Akkordeon, Gitarre und Gesang durch Birgit&Günter. Dann gab’s leckere Kipferl, Muffins und Tee von Anina&Daniel&Birgit. Und dann spazierten wir mit einer meditativen „ich gehe mit meiner Laterne“-Endlosschleife den Bachlberg hinunter, wo uns die tausenden Lichter aus Linz unschuldig anfunkelten.

Und DANKE an dieser Stelle auch noch an Herrn Labacher und Herrn Mittmannsgruber von der Caritas, die uns immer wieder mit hilfreichen Entscheidungen und Gesten zur Seite stehen und das KinderWald-Leben bereichern!!! Merci vielmals! Mehr in Bälde… 😉

Eines steht fest: Ein Projekt dieser Art und Größenordnung könnte sich nicht in dieser Art entfalten und entwickeln, wären da nicht die vielen helfenden Hände und hilfreichen Freunde und Freundinnen des KinderWaldes!!!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.