Was bringt’s den Eltern?

Aus Sicht der Achtsamkeitsarbeit wertvoll am Format des KleinKinderWaldes ist, dass Eltern bewusst oder unbewusst eine andere innere Präsenz aufbauen, indem das Sein und Atmen in der Natur ihnen erleichtert, die Dringlichkeiten und Nöte des Alltags weiterziehen zu lassen und mehr und mehr im Moment zu sein. Dieser Zustand bringt Erleichterung, lässt die innerlich ständig gespannten Federn pausieren. In diesen Pausen wird es möglich, die innere Verbindung zu sich selbst und zum eigenen Kind wieder klarer zu spüren. Eine wertvolle Voraussetzung für jenen inneren Shift, der es Eltern ermöglicht, sich und den Kindern wieder (noch) mehr mit Mitgefühl und Einfühlung zu begegnen und so aus der manchmal dominanten Problemsicht rauszukommen. Zumindest für ein Weilchen und vielleicht für immer länger. Mal sehen, was sich uns im weiteren Verlauf des KleinKinderWaldes sonst noch offenbart. Wir freuen uns!